Der böhmisch-sächsische Reiseführer will Einwohnern und Besuchern der Grenzregion bei der Entdeckung ihrer jahrhundertealten Reize in Natur, Architektur und Lebenskultur helfen

 
Nový Kostel

Böhmisches Dorf, nördlich von Františkovy Lázně (Franzensbad). 1611 erstmals urkundlich erwähnt. Anfang des 19. Jh. Industrialisierung mit Handweberei, Musikinstrumentenbau, Bandnäherei und Spitzenherstellung, aber auch Landwirtschaft. Heute vor allem bekannt durch die Schlangenfarm im örtlichen Zoo.